Wachstum durch Wissen

Mit den richtigen Infos neue Perspektiven schaffen

Suche in 25055 Weiterbildungskursen von 765 Anbietern in Rheinland-Pfalz

« Zurück

Elternpartnerschaft im kulturellen Miteinander

Inhalt

In unseren Kitas spiegelt sich unsere immer bunter werdende, multikulturelle Gesellschaft wider. Kindliche Bildungsprozesse und Erziehungspartnerschaft vor dem Hintergrund von Migration und Fluchterfahrungen zu gestalten, ist eine immer wichtiger werdende Aufgabe von pädagogischen Fachkräften. Vermittelt werden Kompetenzen für das multikulturelle Miteinander.
Was macht eine Kultur des Miteinanders aus? Was und wie trage ich dazu bei? Welche Haltung braucht es dazu? Welche Haltung habe ich? Wie kann ich der Vielfalt Raum geben und sie als Ressource nutzen?
Wie gelingt mir die verbale und nonverbale Kommunikation mit anderssprachigen Menschen? Wo sind meine Grenzen? Darf ich diese zum Ausdruck bringen und wenn ja, wie?
Hilfreich ist es, gemeinsam eine Kultur des Miteinanders zu entwickeln: Erkennen der Bedeutung der eigenen kulturellen Prägung und der von Menschen aus anderen Kulturen; Sensibilisierung für die Akzeptanz kultureller Diversität und vorurteilsbewusstem Denken und Handeln; Reflexion der eigenen Erwartungshaltungen an die Eltern im Vergleich zu dem Auftrag der Erziehungspartnerschaft der BEE; Klärung des Rollenverständnisses von ErzieherInnen und Eltern. Wer erzieht das Kind? (Perspektivwechsel); Kulturelle Prägung von Erziehungskonzepten wahrnehmen (z.B. Individuums-orientierte/Gruppen-orientierte Gesellschaften) und Reflexion der eigenen Position; Umgang mit unterschiedlichen Erziehungsstilen (kultursensible Pädagogik); wie können Eltern mit Migrationshintergrund den Bildungsweg ihres Kindes unterstützend begleiten? Welche Erwartungen haben sie? Traditionelle und neue Formen der Elternarbeit in der eignen Einrichtung erkennen (Unterstützung der Kommunikationsfähigkeit und Selbstwirksamkeit von Familien), Partizipationschancen der Eltern mit Migrationshintergrund reflektieren; Möglichkeiten des Abbaus von Inanspruchnahmebarrieren; Unterstützung der Beziehungsanbahnung zwischen Eltern mit und ohne Migrationshintergrund. Vermittelt werden u.A. kultursensible Kommunikation und Gesprächsführung (8 UE), Grundlagen der Kommunikation, Vier-Ohren-Modell nach Schulz von Thun, TZI nach R. Cohen, Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg, die Bedeutung nonverbaler Kommunikation im kulturellen Kontext. Die kulturelle Brille wird be

Zielgruppe:
Erzieher

Zielgruppe
Eltern (Teilnehmende)

Zielsicher planen!

Mit unserer Standortbestimmung können Sie schrittweise alle Punkte zusammenstellen, die für Ihre zielsichere Planung wichtig sind.

Zur Standortbestimmung

Öffentliche Förderprogramme

Die Teilnahme an Weiterbildung kann durch öffentliche Förderprogramme und gesetzliche Regelungen unterstützt werden.

Regelungen und Programme

Für Unternehmen

Die berufliche und betriebliche Weiterbildung stellt eine wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Rheinland-Pfalz dar.

Mehr erfahren

Über uns

Das Weiterbildungsportal Rheinland-Pfalz ist ein Angebot des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Mehr erfahren